Mein Konto

Immobilienratgeber - ImmobilienPortal.de

Kategorie: Rechtsberatung
Montag, 06. März 2017

Mietnomaden schon vor dem Einzug erkennen

Mietnomaden sind die Plage eines jeden Vermieters. Wären sie leicht zu erkennen, wäre das Problem nicht so gravierend, aber Mietnomaden haben das Talent, vollkommen unauffällig und vertrauenswürdig zu wirken. Es gibt aber Zeichen, die zumindest einen Verdacht rechtfertigen und von einem möglichen und scheinbar ernsthaft interessierten Mieter besser absehen lassen.

Mietnomaden treten oft mit einem seriösen Nimbus und auch einem dicken Auto auf. Sie wirken oft wie Geschäftsleute mal eben auf der Durchreise und nur wenig Zeit, mal eben eine Wohnung zu mieten, um sich dann wieder den eigenen Geschäften widmen zu können. Hier schon ist ein „Achtung“ angebracht. Auch wer sonst viel im Job zu tun hat. Kein Interessent wird ohne Überlegung in irgendeine Wohnung ziehen wollen.

Erscheint ein Mietinteressent allzu locker und interessiert, kann das ein einfach nur guter und leicht zu pflegender Mieter sein, aber eben auch ein denkbarer Mietnomade, der nach der ersten Miete keine weiteren Mieten mehr folgen lassen wird. Um diese Menschen dann doch vorher schon zu entlarven sollte man unbedingt eine Schufaauskunft erbitten, bevor irgend ein Vertrag unterschrieben wurde. Gleichzeitig sind Lohnbescheinigungen Pflicht. Wenn der Mietinteressent auch noch einen Personalausweis vorlegen kann, wo ein fester Wohnsitz erkennbar ist, sind schon viele Fragezeichen ausgeräumt.

Jetzt kommt der Test, der die Spreu vom Weizen trennt. Schreiben Sie sich Namen und Adresse auf und bitten den Mietinteressenten zu einem Gespräch in einigen Tagen, da sie sich ja noch unter mehreren Interessenten entscheiden müssen. Fragen sie den Interessenten offen, ob er etwas dagegen hat, dass Sie sich beim Vormieter über den Interessenten erkundigen und machen Sie das dann auch.

Handelt es sich um einen Mietnomaden, wird mit der Adresse irgendetwas nicht stimmen, aber viel wahrscheinlicher ist, dass der Nomade, wenn es einer ist, zum Folgetermin gar nicht mehr auftauchen wird. Er sucht sich lieber Opfer, die erst merken, an wen sie geraten sind, wenn sie sich schon in einer Wohnung eingenistet haben.
Beitrag empfehlen:

Ähnliche Ratgeber

Themenwelt für Gewerbetreibende:
Das große Lexikon der Immobilien.Sie wissen nichts mit Vertragsklauseln oder DIN-Normen anzufangen? Unser Lexikon schafft Abhilfe! Hier finden Sie alle Informationen rund um die Immobilienwelt.
News-Meldungen
Die neusten Blogbeiträge
Um Ihnen als Besucher ein optimales Surf-Erlebnis bieten zu können, verwenden wir Cookies auf unserer Seite. Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich einverstanden mit der Nutzung von Cookies durch Immobilienportal.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.