Mein Konto

Immobilienratgeber - ImmobilienPortal.de

Kategorie: Baufinanzierung
Sonntag, 12. März 2017

Welche Faktoren beeinflussen die Bauzinsen

Welche Faktoren beeinflussen die Bauzinsen? Gibt es Möglichkeiten, die Entwicklung der Bauzinsen vorauszuahnen, um abzuschätzen, wann der beste Moment für einen Baukredit ist? Diese Frage stellt sich jeder Bauwillige, aber es muss klar gesagt werden, dass es sich hier ähnlich wie bei einem Kauf von Aktien verhält. Es gibt keinen „besten Moment“ um einzusteigen.

Allerdings ist es möglich, eine Einschätzung der langfristigen Entwicklung vorzunehmen. Das kann auch der Privatbürger. Läuft es ingesamt gut, ist man selbst mit der Konjunktur- und Einkommenslage zufrieden und hat nicht gerade einen Beruf, der eine echte Sonderstellung innehat, sind die Zeiten in der Regel auch gut für eine Investition.

Aber vor allem der Leitzins hat Wirkung auf die Kreditzinsen und hier eben auch auf die Darlehenszinsen. Der andere Faktor, der sich auf die Zinsen im Immobilienbereich auswirkt, ist der Zins der Hypothekenpfandbriefe, die vom Verein der Pfandbriefbanken herausgegeben wird. Der Leitzins hat gesamtwirtschaftliche Bedeutung und wirkt sich also auf die gesamte Wirtschaft aus. Der Leitzins der Hypothekenbanken hat eine zielgerichtetere Wirkung und wird zusätzlich auch von den Entwicklungen der LZB beeinflusst.

Wie kommt es zum „Leitzins“ der Hypobanken? Der Zins bzw. die Verzinsung der Hypothekenkredite errechnet sich aus den Refinanzierungsmodalitäten und Konditionen, wie sie die Pfandbriefbanken vergeben. Sie sind weniger ein Leitzins als ein Kennzeichen zum Erkennen der Entwicklung auf dem Immobilienmarkt. Allgemein ist bei beiden Märkten ein beständiges langsames Sinken der Zinsen zu beobachten, was die Hypotheken- und Hypothekendarlehenszinsen immer noch auf historischem Tiefstand hält. Das wird sich vermutlich auch nicht so schnell ändern, da die gesamtwirtschaftliche Lage recht stabil ist.

Wenn nun ein Bauwilliger diese Eckdaten genau im Blick behält, kann besser beurteilen, ob sich ein Bau oder der Kauf bzw. Kauf und Renovierung / Sanierung einer Immobilie bereits jetzt lohnen, oder ob der Investitionswillige noch ein wenig zuwarten sollte, bis die Situation noch einmal eine günstige kleine Drehung an der Konditionsschraube möglich gemacht hat. Aber es muss wiederholt werden. Wie bei den Aktien ist das eine reine Einschätzung. Ob es noch günstiger kommt, kann niemand sagen.
Beitrag empfehlen:

Ähnliche Ratgeber

Themenwelt für Gewerbetreibende:
Das große Lexikon der Immobilien.Sie wissen nichts mit Vertragsklauseln oder DIN-Normen anzufangen? Unser Lexikon schafft Abhilfe! Hier finden Sie alle Informationen rund um die Immobilienwelt.
News-Meldungen
Die neusten Blogbeiträge
Um Ihnen als Besucher ein optimales Surf-Erlebnis bieten zu können, verwenden wir Cookies auf unserer Seite. Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich einverstanden mit der Nutzung von Cookies durch Immobilienportal.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.