Mein Konto

Immobilienratgeber - ImmobilienPortal.de

Kategorie: Hausbau
Montag, 27. März 2017

Badezimmer benötigen eine gute Lüftung

Nicht jedes Badezimmer hat ein eigenes Fenster. Viele Badezimmer führen ein Schattendasein in den Tiefen der Wohnung, ohne dass sie bei der Planung ein Fenster erhalten hätten. Das ist an sich kein Problem, da die meisten Bewohner das Badezimmer eben nur zum Baden oder eben zum Gang zur Toilette aufsuchen. Wichtig ist dann, dass die Luft zirkulieren kann, damit die Feuchtigkeit nach dem Baden oder Duschen wieder entweichen kann.

Wer badefreudige Familienmitglieder hat, kennt das Phänomen. Betritt man sein Badezimmer, kommt spontan ein Saunagefühl auf. Auf jeder Fläche im Badezimmer liegt ein feuchter Film und die Hitze im Badezimmer, ist förmlich mit Händen zu greifen. Das passiert unabhängig von der Tatsache, ob ein Fenster im Raum ist. Denn beim Baden möchte es der Badefreund in der Regel kuschelwarm haben und hält darum auch das Fenster geschlossen.

Nach dem Baden ist es darum wichtig, den Raum gründlich durchzulüften. Ist ein Fenster im Badezimmer, ist die Sache einfach. Auch wenn es erst einmal kalt wird, sollte das Fenster dann ausreichend lange geöffnet werden, bis die Wärme und vor allem die Feuchtigkeit wieder aus dem Raum entwichen sind. Ist aber kein Fenster im Badezimmer, wird die Sache schwieriger. Der Bewohner kann die Türe zur Wohnung öffnen. Das dauert deutlich länger, als könnte man die Wärme und Feuchtigkeit direkt an die Außenluft abgeben, aber auch das funktioniert.

Eine andere Möglichkeit ist, dass in dem Badezimmer ohne Fenster eine Abluft- bzw. Lufttauschanlage installiert ist. Damit das zügig geht, werden Abluft-Ventilatoren eingebaut, die gezielt die Luft austauschen und die Feuchtigkeit aus dem Raum abziehen. Wenn der nachträgliche Einbau einer solchen Anlage zu teuer ist, können mobile Badventilatoren aufgestellt werden, die diese Aufgabe erledigen. Diese Ventilatoren nehmen natürlich Platz weg, aber sie haben den Vorteil, dass sie bereits anspringen, bevor die Tochter des Hauses bei ihrer Badesession das Badezimmer in eine Sauna verwandelt hat.

Die Lüftung ist vor allem wichtig, um der Bildung von Schimmel vorzubeugen. Wer einmal den Schimmel in den Wänden hat, wird diesen fast nie mehr los. Er kann zwar mit Schimmel-Bekämpfern besprüht werden, so dass der Schimmel scheinbar weicht. Trotzdem wird er aber weiterhin in der Wand sitzen und wartet nur darauf, dass der Raum wieder genügend Feuchtigkeit entwickelt, dass der Schimmel wieder durch die Wand schlagen kann.
Beitrag empfehlen:

Ähnliche Ratgeber

Themenwelt für Gewerbetreibende:
Das große Lexikon der Immobilien.Sie wissen nichts mit Vertragsklauseln oder DIN-Normen anzufangen? Unser Lexikon schafft Abhilfe! Hier finden Sie alle Informationen rund um die Immobilienwelt.
News-Meldungen
Die neusten Blogbeiträge
Um Ihnen als Besucher ein optimales Surf-Erlebnis bieten zu können, verwenden wir Cookies auf unserer Seite. Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich einverstanden mit der Nutzung von Cookies durch Immobilienportal.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.