Mein Konto

Immobilienratgeber - ImmobilienPortal.de

Kategorie: Einrichten
Donnerstag, 13. April 2017

Warum nicht Möbel im Eigenbau?

Schön wohnen muss nicht unbezahlbar sein. Aber wer schön wohnen will und dabei seine Individualität wahren möchte, muss entweder tief in die Tasche greifen oder aber Kreativität und Engagement besitzen. Das gilt vor allem für die Einrichtung. Beliebt ist noch immer der Gang zu unser Aller Elch-Möbelhaus IKEA. Wer sich hier eindeckt und den nordischen Geschmack mag, kann sich für relativ wenig Geld eine geschmackvolle, aber eben auch wiedererkennbare Wohnung einrichten.

Soll es aber individueller sein und trotzdem bezahlbar, ist Handwerk und Eigenarbeit und viel Kreativität angesagt. Dabei ist der Selbstbau von Möbeln keine Hexerei. Es ist einfach ein Drangeben. Wer aber vielleicht im Dachgeschoss wohnt oder in anderer Weise Schrägen oder einfach nicht gerade Wände hat, für den ist ein Regal der Marke Eigenbau eine gute Lösung. In den Zeiten des heutigen Internets ist das lediglich eine Frage guter Recherche und der passenden, ist man visuell orientiert, Youtube-Videos.

Zuerst heißt es natürlich, ausmessen. Dann muss der Heimwerker überlegen, wie das Regal nun aussehen soll, wie viele Bretter, wie die Verbindungsstücke und ob er kleben, nageln oder schrauben möchte. Ist das geklärt und hat man eine genaue Skizze mit allen Teilen und Maßen erstellt, geht es in den Baumarkt. Selbst wenn das eigene Werk im ersten Anlauf noch weniger professionell aussehen mag, wird beim zweiten Projekt schon die Routine deutlich gesteigert worden sein.

Was sich übrigens immer bewährt ist, sich nicht allein auf die „stummen“ Videos, denen man keine Frage stellen kann, zu verlassen, sondern im Baumarkt nach einem kundigen grauhaarigen Veteranen im grauen oder blauen Kittel Ausschau zu halten und sich von dem Mann dann beraten lassen.

So werden Heimwerker geboren. Hat ein Hobby-Handwerker erst einmal für sich erkannt, dass ein eigenes Möbel oder eben Regal machbar und schaffbar ist, wird sich der Heimwerker bald an ein neues Projekt wagen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird dann der Schwierigkeitsgrad steigen, bis der Hobbyhandwerker nach und nach eine eigene Hobbywerkstatt aufgebaut hat.
Beitrag empfehlen:

Ähnliche Ratgeber

Themenwelt für Gewerbetreibende:
Das große Lexikon der Immobilien.Sie wissen nichts mit Vertragsklauseln oder DIN-Normen anzufangen? Unser Lexikon schafft Abhilfe! Hier finden Sie alle Informationen rund um die Immobilienwelt.
News-Meldungen
Die neusten Blogbeiträge
Um Ihnen als Besucher ein optimales Surf-Erlebnis bieten zu können, verwenden wir Cookies auf unserer Seite. Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich einverstanden mit der Nutzung von Cookies durch Immobilienportal.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.